Skip to content

Innovative integrale Holz-Beton-Hybrid-Brücke

Neubau einer Rad- und Fußwegbrücke über die B16 bei Manching, Ingolstadt

Beschreibung

Der Neubau einer Rad- und Fußwegverbindung im Zuge der Höhenfreimachung im Bereich Manching erfordert eine möglichst geringe Bauhöhe und große Schlankheit des Bauwerks. Das Konzept der integralen Holz-Beton-Verbundbrücke folgt dieser Forderung: Der Überbau wird hier als einfeldriger, integraler, einstegiger Plattenbalken in Holz-Beton-Verbundbauweise ausgeführt, dessen Gestaltung sich in erster Linie am Kraftfluss und konstruktiven Holzschutz orientiert.
Die gestufte Ausbildung des Plattenbalkens im Brückenquerschnitt erhöht den Schlagregenschutz und gewährleistet somit den konstruktiven Holzschutz. Aus der statischen Beanspruchung ergibt sich zudem eine variable Querschnittshöhe, die im Bereich der Rahmenecke am höchsten ist. Das Geländer mit einer Höhe von 1,30 m über Fahrbahn besteht aus Flachstahlstützen, nach RiZ Gel 14 auf der Kappe befestigt. Die Füllung besteht aus Streckmetallgittern in Rahmen, ergänzt durch einen Handlauf aus Stahl, der mit einem acetylierten Abdeckprofil aus Accoya-Brettschichtholz verkleidet ist.
Durch die Verwendung von heimischem Fichtenholz werden ca. 37 Tonnen biogenes CO2 dauerhaft gespeichert und durch die Substitution von Stahl im Haupttragwerk weitere ca. 35 Tonnen CO2 eingespart. Unterstützt wird dieser Nachhaltigkeitsaspekt durch die Verfügbarkeit des Baustoffes Holz vor Ort, wodurch lange Transportwege vermieden werden. Der Baubeginn ist für Anfang 2024 geplant.

Bauherr
Staatliches Bauamt Ingolstadt

Baujahr geplant
2024

Abmessungen
Länge: ca. 30,00 m
Stützweite: ca. 27,00 m
Breite: 3,50 m

Konstruktion
einfeldriger, integraler, einstegiger Plattenbalken in Holz-Betonverbund-Bauweise, Belag aus Gussasphalt, Geländer aus Flachstahlpfosten gefüllt mit Streckmetallgittern, Handlauf aus Stahl-C-Profil mit acetyliertem Abdeckprofil aus Brettschichtholz (Accoya)

Unsere Leistungen
Objektplanung, Tragwerksplanung, besondere Leistung Zustimmung im Einzelfall (ZiE)

Leistungsphasen 1 – 6

Brückenansichten

Previous
Next