Skip to content

Blockträgerbrücke als Ersatzneubau

Wirtschaftswegebrücke über den Kocher in Gaildorf

Beschreibung

Die vorliegende Planung soll die bestehende Kocherbrücke BW 5 ersetzen, nachdem diese nicht mehr dauerhaft ist und eine wirtschaftliche Sanierung nicht möglich ist. Seitens des Bestandsbauwerks sollen die Pfeiler und das Freiraumprofil beibehalten werden, der Zustand der Widerlager erfordert dagegen Ersatz durch Neubau. Der Überbau wird als geschützte Holzkonstruktion auf den Bestandunterbauten hergestellt gemäß DIN EN 1995-2 NA.
Das Haupttragwerk aus zwei großformatigen Brettschichtholzträgern spannt als Duchlaufträger über alle drei Felder und wird auf Elastomerlagern aufgelegt. Beide Querschnitte werden gekoppelt über Querschotts aus Stahl. Diese Tragkonstruktion ermöglicht zum einen eine kompakte und schlanke Bauweise mit hoher Tragfähigkeit, zum zweiten eine komplette Vormontage des Überbaus im Werk und dadurch eine extrem schnelle Montage mittels Mobilkran.
Der konstruktive Holzschutz durch Überstand der Fahrbahn und eine seitlich vorspringende Stufe im Holzträger wird ergänzt durch einen Belag aus Betonfertigteilen, dauerhaft elastisch versiegelt und Edelstahlentwässerungsrinnen.

Baujahr
in Planung

Bauherr
Limpurger Land – Verbandsbauamt

Abmessungen
Länge: 32,00 m
Breite: 4,00 m

Konstruktion
Balkenbrücke mit getrepptem Holztragwerk aus blockverklebten Brettschichtholz, Belag aus Stahlbetonfertigteilen, Füllstabgeländer aus Stahl                     

Unsere Leistungen
Variantenuntersuchung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Ausschreibung
Leistungsphasen 1 – 6

Brückenansichten

Previous
Next