Skip to content

Geh- und Radwegüberführung über die B11

Sprengwerkbrücke in Pullach

Beschreibung

Die Blockträgerbrücke spannt über eine tiefer liegende Straße und wird durch jeweils zwei geneigte Streben sinnvoll unterstützt. Der Blockträger ist mit einem Gussasphalt auf einer hinterlüfteten Unterkonstruktion abgedeckt sowie seitlich abgeschrägt und verkleidet. So wird das Holz effektif vor Schlagregen geschützt. Aufgrund des geringen Gewichts des Blockträgers konnte die Brücke bis auf den Gussasphalt komplett im Werk vorgefertigt werden und wurde innerhalb eines Tages installiert. Als Ersatzneubau ist diese Sprengwerkbrücke an ihrem Vorgänger orientiert und erhielt, speziell in der Ausbildung des Gussasphaltbelags und in dessen Übergängen, einige Optimierungen. Ein Monitoringsystem überwacht, ob Feuchtigkeit unterhalb der Asphaltabdichtung auftritt. 

Bauherr
Gemeinde Pullach

Baujahr
2019

Abmesungen
Länge: 22,50 m
Breite: 2,40 m

Konstruktion
Blockverleimte Fichten-Brettschichtholz Konstruktion mit Gussasphaltbelag und Stahlgeländer

Unsere Leistung
Werkplanung

Brückenansichten

Previous
Next