Skip to content

Radwegbrücke im Werratal

Pylonbrücke zwischen Frankenroda und Ebenshausen

Beschreibung

Im Zuge des Konjunkturprogrammes wurde der Werratalradweg umfangreich ausgebaut. Der auf der alten Bahntrasse verlaufende Radweg führt jetzt über die neue Holzbrücke. Die Kombination von Trog- und Pylonbauweise mit Brettschichtholz-Trägern eignet sich in diesem Fall sehr gut und ist sowohl wirtschaftlich als auch optisch ansprechend. Die blauen Pylone sollen der „Schwesterbrücke“ in Ebenshausen ähneln. Die Fundamente der alten Eisenbahnbrücke konnten praktischerweise auch für diese Brücke verwendet werden. Eine Alternative z.B. aus Beton wäre wahrscheinlich zu schwer gewesen.

Bauherr
Wartburgkreis

Baujahr
2011

Statik
HSW Ingenieure, Bad Oeynhausen

Abmessungen
Länge: 104,25 m
Breite: 3,00 m

Konstruktion
Vierfeldrige Trogbrücke aus Fichten-Brettschichtholz mit zwei Stahlpylonen und Stahlabhängungen. Seitliche Verkleidung aus Lärche und oberseitiges Titanzkblech zum Schutz des Tragwerks vor Witterung. Gehweg aus Gussasphalt.

Unsere Leistungen
Fachberatung Holzbau, Projektbetreuung während der Ausführung

Brückenansichten

Previous
Next