Skip to content

Bahnübergang in Nettersheim

Fachwerkbrücke, Nordrhein-Westfalen

Beschreibung

Im Zuge der Umgestaltung des Nettersheimer Bahnhofs sollte eine Bahnüberquerung gebaut werden, die sich stimmig in das neue Gestaltungskonzept einfügt. Eine Fachwerkbrücke aus Holz schien besonders gut geeignet zu sein, den Zugang zum „Naturzentrum Eifel“ zu schaffen. Die komplette Brücke wurde nachts, nachdem der letzte Zug den Bahnhof passiert hatte, in einem Stück eingehoben. Nach ca. 1,5 Stunden war die Konstruktion aus BSH und KVH dann für die ersten Interessierten begehbar.  Die Streben des Fachwerks sind auf den ersten Blick chaotisch angeordnet, doch entspricht die Positionierung der Belastung des Tragwerks. Des Weiteren bietet eine Aussichtsplattform auf der Westseite der Brücke einen schönen Ausblick über den Pfaffenbender-Park.

Bauherr
Stadt Nettersheim

Baujahr
2014

Entwurf
Wollenweber Architektur

Abmessungen
Länge: 29,52 m
Breite: 3,00 m

Konstruktion
Überdachte Fachwerkkonstruktion aus Lärchen-Vollholz und Lärchen-Brettschichtholz. Belag aus Lärchenholzbohlen. Dacheindeckung aus Doppelstegplatten. Treppenanlage und Geländer bestehen aus anthrazit beschichtetem verzinktem Stahl.

Eigene Leistungen
Tragwerksplanung, Bauleitung

Brückenansichten

Previous
Next