Skip to content

Wildbrücke in Holz-Bogenbauweise über die B101

Holz-Wildbrücke, Brandenburg

Beschreibung

Die derzeit größte Grünbrücke Europas in Holzbauweise überbrückt die B101 zwischen Luckenwalde und Trebbin. Das komplette Bogentragwerk aus Brettschichtholz und Teile der Decke konnten an einem einzigen Montagewochenende montiert werden. Um die tragenden Holzelemente aus einheimischen Wäldern vor Feuchtigkeit zu schützen, wurde eine spezielle Abdichtung oberhalb der Sperrholzdecke befestigt. Bisher ist es erst die zweite Grünbrücke in Holzbauweise. Jedoch konnte sie durch geringe Kosten und kurze Montagezeiten überzeugen. So ist es durchaus denkbar, dass einige der über 90 weiteren geplanten Querungsbauwerke deutschlandweit mit Holz ausgeführt werden.

Bauherr
DEGES im Auftrag des Bundes und des Landes Brandenburg

Baujahr
2012

Abmessungen
Länge: 32,00m
Breite: 38,90m

Konstruktion
Erdüberschüttetes Dreigelenkbogen aus Lärchen-Brettschichtholz (ca. 520 m3) mit Brettsperrholzdecke (ca. 1820 m2) und einem mehrlagigen Abdichtungs-Sonderaufbau.

Unsere Leistungen
Fachberatung Holzbau und Projektbegleitung in der Ausfühungsphase

Brückenansichten

Previous
Next